Heidi Arnold (Jg. 1987) hat im Oktober 2017, als Gewinnerin des grossen Fotowettbewerbs der Kulturkommission Isenthal, aus den grosszügigen Preisen das “Ahnenbuch” gewählt.
Die Kulturkommission Isenthal (KKI) stiftet dieses auf den Gewinner/die Gewinnerin abgestimmte Buch. Im Archiv der KKI sind sehr viele wertvolle Zeitdokumente in Form von Fotos aufbewahrt. Aus diesem Schatz sollte das “Ahnenbuch” gestaltet werden.
Obwohl die Holzschuenis seit langem ja wirklich eine Familie mit grosser Tradition sind und echtes Isenthaler-Urgestein bedeuten, hat sich gezeigt, dass sie im Archiv der KKI nicht so ausgiebig vertreten sind, wie es die “Wichtigkeit” des Stamms eigentlich verspricht. Ob das daran liegt, dass die Holzschuenis sich nicht so gern ablichten liessen, ob sie den Aufwand (der früher für ein Familienfoto nötig war) scheuten, oder ob ganz einfach die Fotos nicht den Weg ins Archiv der KKI gefunden haben?
Claudia, die Mutter von Heidi, besorgte dann, vor allem in ihrer ursprünglichen Verwandschaft, Fotos zu den Generationen der Aregger-Sippe. Auch die neueren Bilder der Isidorä Sepps hat sie geliefert.
All die Ur-Ahnen-Fotos der Arnold-Linie aber stammen aus dem Archiv. Und das macht Freude. Diese Fotos in Studio-Qualität erzählen uns viel über die Zeit vor uns und sind ein gut gehüteter Schatz fürs Isenthal.
Ich glaube, alle, die die Fotogalerie studieren, stimmen zu, dass es ein wertvolles Werk geworden ist, das Freude macht und Isenthaler-Verbindungen aufzeigt, die sonst nie so klar werden. Dabei muss gesehen werden, dass es nie eine Arbeit werden sollte, die einem Stammbaum in seiner Präzision entspricht. Versprochen war ein Fotobuch.

Einige Isenthaler und Isenthalerinnen haben vermutlich über ihre Familie ähnlich wertvolle Sammlungen geschaffen. Da ich ja weiss, wie zeitaufwendig (aber absolut spannend) diese Reise in die Vergangenheit ist, fände ich es total schön, wenn alle diese Familien-Porträts der ganzen Bevölkerung zugänglich gemacht würden. Bitte nehmt Kontakt auf mit mir und stellt mir euer Werk zum Scannen zur Verfügung. Mit eurer Erlaubnis stellt ich es sehr gern in diese Website.
Gleichzeitig möchte ich einmal mehr dafür werben, dass man mir alte Foto zum Einscannen für das Archiv der Kulturkommission Isenthal zugänglich macht. Die Papierbilder müssen dabei nicht an die KKI abgetreten werden.

Das Archiv der Kulturkommission gehört den Isenthalern. Als Archivar freue ich mich, wenn Anfragen kommen. Gerne durchsuche ich die Sammlung nach bestimmten Namen. Man darf selbstverständlich die Fotos aus der Website herunterladen. Aber normalerweise sind sie dort in einer schlechteren Auflösung gespeichert, als bei mir in der Datenbank. Ich liefere direkt aus der Datenbank und es macht mir Freude. Ich wünsche viel Interesse an euren Familien-Wurzeln!