Eine preiswürdige Reportage

Ein Jahr lang hat Jost Auf der Maur zusammen mit dem Fotografen Angel Sanchez die Urner Bauernfamilie Walker begleitet bei Ihrer Arbeit und ihrem Leben in Flüelen, im Lauweli, auf Unter- und Oberbolgen, bei den Seelenen und auf dem Schwalmis. In der Schweizer Familie vom Dez. 2017 ist daraus ein Bericht entstanden, der übliche Massstäbe in mehrfacher Hinsicht sprengt. Die Redaktion der Schweizer Familie hat den Umfang von 23 Seiten für diese Reportage ermöglicht. Das ist, heute wo der Leser „Kurzfutter“ bevorzugt, mutig und verdient Anerkennung. Die „Länge“ wird hier aber von den Lesern aus mehreren Gründen geschätzt. Das Layout ist informativ, modern und „amächelig“. Der Text formuliert leicht und verständlich in einer bildhaften, genauen und klar strukturierten Sprache. Das Leben der Bauernfamilie wird in vielen Facetten geschildert. Mundartausdrücke geben den Aussagen Authentizität. Beim Leser entsteht ein Bild der Arbeits- und Lebenswelt der Wander-Bauernfamilie. Es wird verstehbar, was dieses Leben an Freuden und Leiden, an Kraft und Erschöpfung mit sich bringt. Die Sprache von Jost Auf der Maur ist hochstehend und doch sehr nahe beim Leser. Der Bericht über das Leben der Familie Walker lebt aber ganz stark auch von den gut gewählten, wunderschönen  Fotos. Dem Fotografen Angel Sanchez gelingt es, mit seinen ausserordentlichen Bildern, den Einblick ins Alp-Leben zu vertiefen. Die Bilder sind nicht Illustration des Textes, sie sind eine eigenständige Ergänzung dazu. Gemeinsam haben Jost Auf der Maur und Angel Sanchez ein Werk geschaffen, das sich heraushebt aus dem Alltäglichen. Die Reportage „Von Alp zu Alp“ ist für Isenthal ein grosser Gewinn. Bild und Text erzeugen viel Sympathie für diese einmalig schöne Gegend. Das Geld-arme Tal kann Werbung für seine Reichtümer brauchen. Die Redaktion der Website  www.isenthaler.ch  hat aufgrund der grossen Begeisterung beschlossen, den beiden Medienschaffenden den Goldenen Isenthaler zu verleihen. Die Auszeichnung soll Anerkennung ihrer Leistung und Dank für ihre Studie sein.  

Website-Revision & Statistik

Vor rund einem Jahr habe ich angekündigt, dass alle Foto-Galerien jeweils im Januar, versehen mit den aktualisierten Informationen, neu hochgeladen werden. Da aber die Website isenthaler.ch ebenfalls einer Auffrischung bedarf, braucht der ganze Prozess etwas mehr Zeit.

Die Website macht Freude. Ich bekomme öfters positive Feedbacks und bin stolz auf die 22’263 Besucher im letzten Jahr.